, , ,

So kreierst du dein lustvolles 2019 in fünf kreativen Schritten

Lustvolles 2019

Was soll 2019 für dich und deine Sexualität anders werden?

Kreiere dein lustvolles 2019:

Nutze den Schwung des Jahresanfangs: Was lädst du ein in dein Liebesleben? Welche erotischen Genüsse erlaubst du dir? Am wichtigsten ist dabei: beginne mit dem ersten Schritt für dich und dein genußvolles erotisches Erleben …

Was du dazu brauchst: ein Blatt Papier und einen Stift. Wenn du gleich die folgenden Fragen beantwortest, schreibe auf was dir einfällt ohne groß darüber nachzudenken. Lasse die Worte auf das Papier fließen ohne sie zu bewerten oder zu zensieren. Und damit dein innerer Kritiker dich nicht ausbremst, kommst du mit Schritt 5 auch gleich ins Tun. Ich wünsche dir viel Freude.  Los geht’s, kreiere dein lustvolles 2019:

Schritt 1: Das Vergangene würdigen und dankbar zurück schauen:
Lasse das Jahr 2018 nochmal vor deinem geistigen Auge Revue passieren.

Wenn du an dein Liebesleben, deine Erotik, deine Sexualität oder dein körperliches Genießen denkst.

Schreibe auf: In 2018 hat mir gefallen …

  • Was hat dir gefallen in 2018?
  • Was hast du genossen?
  • Welche freudigen Erlebnisse hattest du?
  • Welche positiven Erfahrungen hast du gemacht?
  • Was hat sich wunderbar angefühlt?

Schritt 2: Das Alte abschließen und loslassen:

Vielleicht gibt es auch Dinge in deinem Liebesleben oder deiner Sexualität, die nicht so positiv waren. Mir geht es so, dass mich oftmals die eigenen Einstellungen oder Haltungen hindern, mich auf meine Lust oder eine sexuelle Begegnung einzulassen. Was behindert dich in deiner freien Entfaltung deiner Sexualität oder im genußvollen Empfinden deiner Lust? Was möchtest du loslassen?

Schreibe alles auf: Ich lasse los …

  • eine Haltung oder eine Einstellung?
  • Ängste oder Schuldgefühle?
  • Scham oder Hemmungen?
  • negative Erfahrungen aus einer anderen Zeit?
  • vielleicht auch Personen?

Schritt 3: Was lädst du ein für 2019 – wie willst du deine Erotik, dein körperliches Genießen erleben? Kreiere dein lustvolles 2019:

Schreibe alles auf: Darauf freue ich mich …

  • Was wird wunderbar in 2019? Wie wird sich dein Liebesleben, dein sexuelles Genießen entwickeln?
  • Welche tollen Momente wirst du erleben und mit wem?
  • Wie wirst du dich fühlen?
  • Welche positiven Erfahrungen wirst du machen?
  • Welche sexuellen Fertigkeiten wirst du lernen?

Schritt 4: Eröffne dir neue Möglichkeiten. Wofür gibst du dir die Erlaubnis in 2019?

Schreibe alles auf, was du dir erlaubst: Ich erlaube mir …

  • vielleicht kannst du Begrenzungen überwinden?
  • vielleicht dein erotisches Potential erweitern?
  • vielleicht kannst du dir deine sexuelle Kraft erlauben
  • vielleicht kannst du orgasmisch sein?

Schritt 5: Und jetzt komme gleich ins Tun: Welchen konkreten ersten Schritt tust du für dich, für deine Sexualität, für dein körperliches Genießen, für deine lustvolle Erotik?

Kreiere einen ersten Schritt, den du jetzt gleich tun kannst:

Notiere auch das: Mein erster Schritt, den ich jetzt gleich tun kann, ist …

Dein erster Schritt kann klein sein. Wichtig ist, dass du ihn gehst!

Mein Service für dich: Die Übung auf einen Blick – Klicke auf das Bild zum Vergrößern

Übung: Das Alte abschließen, das neue voll Freude beginnen

Arbeitsblatt: 5 kreative Schritte für dein lustvolles 2019

Einen lustvollen Start in das Jahr 2019 wünsche ich dir sowie Wachstum und Entwicklung für deine lustvolle Erotik, so wie du es dir wünschst.

Vielleicht magst du mir erzählen, wozu die Übung dich inspiriert hat und welchen ersten Schritt du gehst. Schreibe mir eine Nachricht oder hinterlasse mir einen Kommentar. Ich lese gerne von Dir.

Auf deine lustvolle Erotik,

Ilona Tamas
Expertin für weibliche Sexualkultur

P.S. Dir gefällt was du hier liest? Dann trage dich ein für meinen Newsletter und erhalte regelmäßig und gratis Inspirationen und Anregendes für deine lustvolle Erotik und mehr Vergnügen mit deinem Körper.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.