Aloka Wunderwald und Ilona Tamas im Interview Bewusste Weiblichkeit

„Das weibliche ist unheimlich kraftvoll und powervoll“, Aloka Wunderwald schenkt uns ein kraftvolles Bild von Weiblichkeit. Und zu ihrer Weiblichkeit gehört ganz klar auch das Weiche, Zarte und Verletzliche. Und sie hat mal gedacht „Wechseljahre sind für die anderen“, und dann erlebte sie das volle Programm mit Schlafstörungen, Hitzewallungen, innerer Aufruhr und einem Gefühl von Sinnlosigkeit. Die sinnliche Qualität von „weich“ sein, zart sein und mitfühlender mit sich selbst sein, lebt und lehrt Aloka mit ihrem Yoga Menobalance Programm. Ihre Lieblingsübung „ins Becken spüren“ (ab Minute 23) lädt Dich ein, weich zu werden, durchzuatmen und einen entspannten Wohlfühlmoment zu erleben.

Du siehst ein Interview des Lemondays-Talk „Bewusste Weiblichkeit“ zwischen Coach für Weiblichkeit & Sexualität Ilona Tamas und Aloka Wunderwald – Menobalance Coach und Autorin.

„Zusammen sind wir echt stark und können was bewegen mit unserer weiblichen Kraft“.

Aloka Wunderwald – Yogalehrerin und Autorin

„Der Ozean ist mein Sinnbild für Weiblichkeit“ – Themen und Minutenangaben

Min. 00:45 – Das Thema Weiblichkeit ist so umfassend. Weich, mitfühlend, verletzlich und gleichzeitig stark, chaotisch und wild. Für mich persönlich ist der Ozean das Sinnbild für Weiblichkeit, denn auch das weibliche ist unheimlich kraftvoll und powervoll.

Min. 03:30 – Frauen sind so stark unterworfen von gesellschaftlichen Normen, Regeln und Erwartungen. Was dürfen wir tragen? Wie dürfen wir uns zeigen? Welche Rolle haben wir in Partnerschaft und Beruf. Frauen mussten sich immer wieder neu finden.

Min. 04:20 – Die Wechseljahre waren der Moment, dass ich dachte „ich bin nicht mehr Frau“. Ich habe immer gedacht „Wechseljahre sind für andere“ und dann kam das volle Programm mit Schlafstörungen, Hitzewallungen, innerer Aufruhr und einem Gefühl von Sinnlosigkeit.

Min. 05:40 – He Aloka, schau mal hin – die Wechseljahre waren wie ein Weckruf für meine Weiblichkeit. Ich musste mir eingestehen, dass ich meine Weiblichkeit im Laufe der Jahre ganz schön weggedrückt habe.

Min. 06:30 – Wir sind Zyklen unterworfen und ganz stark durch die Hormone beeinflusst. Jede Phase lädt uns ein als Frau nochmal tiefer hinzuspüren, was ist jetzt gerade wichtig und was ist jetzt dran?

Min. 08:20 – Es ist immer noch in unseren Köpfen, dass mit den Wechseljahren „alles vorbei“ ist. Das ist auch bei mir drin gewesen. Bis ich verstanden habe, dass das eine total tolle Zeit sein kann. Wir haben so viel erfahren und haben so viele Fähigkeiten aufgebaut und trotzdem ist da dieses Ding: Bin ich noch wertvoll? Bin ich noch attraktiv. Welchen Wert habe ich noch als Frau?

Min. 09:30 – Mein weibliches Vorbild ist meine Lieblings-Oma: Sie war eine sehr warmherzige und mitfühlende Frau. Sie hat sich dem Leben hingegeben und hat sich verschenkt mit ihren Fähigkeiten.

Min. 13:30 – Ich habe sehr starke, bodenständige Frauen in meiner Familie. Da ist leider auch die Gefahr des hart werdens. Und zur Weiblichkeit gehört für mich auch ganz klar das Weiche, das Zarte, das Verletzliche. Ich habe auch diese toughness in mir und lerne immer mehr weicher mit mir zu sein, mitfühlender mit mir zu sein und auch mit anderen.

Min. 16:15 – Yoga ist von Männern für Männer gemacht worden – das merkt man als Frau. Ich habe schon vor den Wechseljahren gemerkt: „Bei diesem Leistungsdruck mache ich nicht mit“. Frauen brauchen oft was ganz anderers, sie brauchen Ruhe und Entspannung.

Min 18:15 – Welche Übungen sind für Frauen besonders gut geeignet? Im Yin Yoga haben wir viel Raum für die weiblichen Yin-Qualitäten: das fließende, das spürende, in die Ruhe gehen, nach innen gehen und entspannen. Ich kombiniere das mit Übungen wo wir das Becken öffnen, die Hüften bewegen und dieser ganze Bereich, Eierstöcke, Hormondrüsen, Becken, gut durchblutet und geöffnet werden – um uns wieder in Balance zu bringen.

Min. 19:30 – Im Ausbildungszyklus Yoga Menobalance hat mich besonders berührt, dass die Teilnehmerinnen auch ihrer Weiblichkeit mehr Raum geben konnten. Ein großer Schlüssel dafür war der Austausch unter den Frauen – wir konnten uns gegenseitig bestärken und unterstützen.

Min. 22:30 – Ich spüre bei vielen Frauen eine Aufbruchstimmung – sie sind bereit sich mit ihrer Weiblichkeit einzubringen.

Min. 23:30 – Meine persönliche Lieblingsübung „Kontakt aufnehmen mit Deiner Weiblichkeit„. Lasse die Wärme Deiner Hände in Dein Becken hineinfließen und bringe Deine liebevolle Aufmerksamkeit zu Deinem Becken.

Min. 26:30 – Ich lade dazu ein, immer mal wieder im Alltag in das spüren kommen, in den Körper und in den Kontakt zum Becken. Mein Becken ist für mich wie eine Quelle für die Weiblichkeit.

Min. 33:00 – Am 26. September 2022 startet ein neuer Kurs zur Ausbildung Yoga Menobalance.

Lemondays Wechseljahre Magazin

Dieses Gespräch ist Teil einer Interviewreihe in der LEMONDAYS Facebookgruppe „Wechseljahre – von der Rebellin zur Königin. Unser Wunsch: glücklich und entspannt durch die Wechseljahre zu kommen. In der Gruppe wollen wir uns in der turbulenten Zeit von Hormonchaos und Aufbruchstimmung gegenseitig unterstützen, motivieren und stärken. Sei herzlich eingeladen, Teil der LEMONDAYS Sisterhood zu sein: Hier geht’s zur Lemondays Community bei Facebook.

Viel Freude beim Anschauen wünsche ich Dir! Aloka und ich freuen uns auf Deine Fragen oder Kommentare.

Und das bin ich: Ilona Tamas

Ich begleite Frauen, die ihrem Leben mehr Weiblichkeit und Sexualität schenken wollen. Dich von mir begleiten lassen, das kannst Du in einem Coaching und im Onlinekurs. Wenn jetzt die Zeit für Dich ist, Dir Deine Weiblichkeit und Deine Freude an Sinnlichkeit und Erotik zurück zu erobern, dann melde Dich bei mir und wir besprechen, wie ich Dich begleiten kann.

Auf Dein authentisch sein,

Deine, Ilona Tamas

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert