Ilona Tamas

Frauen haben in Deutschland die gleichen Rechte wie Männer (zumindest auf dem Papier). Und, Frauen können ihre Sexualität selbstbestimmt ausleben. Aber tun wir das auch? Wie weit geht das selbstbestimmt Ausleben der Sexualität, wenn Frauen mehr darauf achten, was ihrem Partner gefällt oder ob ihr Körper „gut“ genug ist? Hat die sexuelle Freiheit den Druck auf Frauen erhöht auch im Bett zu performen?

Die sexuelle Freiheit, so scheint es, bringt neue Pflichten mit sich

Haben Frauen heute die Pflicht sexy zu sein und gut auszusehen? Die Zahl der Frauen, die sich chirurgisch verschönern lassen, steigt kontinuierlich. Auch die Intimchirurgie ist „in Mode“ gekommen, bei der oft die kleinen *Charmelippen verkleinert werden, weil sie gar nicht so klein sind und damit sichtbar. Welchem Ideal folgen Frauen mit ihrem Wunsch, ihren Körper zu verändern? Vielleicht dem Ideal der Pornoindustrie? Alles clean und sauber bei der Frau, vor allem keine Körperflüssigkeiten sichtbar, außer männliches Sperma natürlich.

Was ist wichtig für die sexuelle Freiheit von Frauen?

In meiner Praxis höre ich oft, dass Frauen zuerst danach schauen, ob und wie es dem Partner gefällt. Wenn ich nachfrage, ob sie weiß, was ihr gefällt für eine nährende und stimmige Sexualität, gibt es viel Unsicherheit. Ich finde, da gibt es noch viel zu tun: z.B. lernen, uns selbst und unseren Körper anzunehmen und zu respektieren. Was Frau gefällt, muss Frau selbst erspüren und erforschen.

Wenn Frauen ihre Sexualität selbstbestimmt ausleben wollen, müssen sie sich vor allem eine Sache zuückerobern: ihren Respekt für sich selbst und ihren Körper. Wie das gehen kann, darüber spreche ich im Video.

Ich begleite Frauen, die Ihrem Leben mehr Weiblichkeit und Sexualität schenken wollen. Das tue ich mit einem Coaching, im Onlinekurs oder im Frauenkreis. Wenn jetzt die Zeit für dich ist, dir deinen Körper und deine Freude an Sexualität zurück zu erobern, dann melde mich bei mir und wir besprechen, wie ich dich dabei begleiten kann.

Auf deine lustvolle und selbstbestimmte Erotik.

Deine, Ilona Tamas

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert