Weiblich kraftvoll mit sexueller Kraft

Laut Wikipedia, sind z.B. Kugelschnecken Zwitter, d.h. sie  sind doppelgeschlechtliche Individuen, mit männlicher und weiblicher Geschlechtsausprägung. Aber darum soll es hier nicht gehen.

In einem Forum habe ich die Frage gelesen, was eigentlich sexuelle Kraft sei und vor allem: was der Unterschied sei zwischen weiblich kraftvoll und sexueller Kraft?

Das ist doch ganz klar, dachte ich. Alle Lebewesen sind mit einer sexuellen Kraft ausgestattet. Der Wille zur Fortpflanzung sozusagen. Diesen Willen haben auch die zweigeschlechtlichen Schnecken, die ihre Eier selbst befruchten können. Daher wird sexuelle Kraft auch oft als die mächtigste aller Kräfte bezeichnet. Denn aus ihr entsteht neues Leben. Ich kenne keine Einheit für diese Kraft und auch kein Messgerät, aber sie steckt offensichtlich ganz natürlich in allen Lebewesen.

Die Fragestellerin im Forum fragt aber weiter: müssen wir uns weiblich kraftvoll fühlen, um unsere sexuelle Kraft entfalten zu können? Da kommen wir mit den Schnecken nicht weiter. Da sind wir als Menschen gefragt. Denn keine weibliche Schnecke (es gibt ja auch Arten, die kein Zwitter sind) würde sich diese Frage stellen. Das Stellen philosophischer Fragen ist nur uns Menschen gegeben.

Unter welchen Umständen wir uns weiblich kraftvoll “fühlen” steht also auf einem anderen Blatt. Vielleicht hülfe es, wenn wir die universelle sexuelle Kraft als natürlichste Sache der Welt anerkennen. Als eine Kraft, die uns allen zur Verfügung steht. Auch uns Frauen. Auch wenn manche gesellschaftlichen Kräfte uns Frauen das gerne absprechen und das schon seit Jahrhunderten.

Östliche Traditionen, z.B. der Taoismus, sprechen von der sexuellen Kraft sogar von einer schöpferisch energetischen Kraft, die dem Erhalt des Individuums dient. Naomi Wolf schreibt in ihrem Buch “Vagina” darüber, dass Frauen, die guten Sex haben, kreativer und schöpferischer sind. Bzw. sie geht noch weiter, sie behauptet, dass eine erfüllende Sexualität eher die Voraussetzung sei, damit Frauen kreativ und schöpferisch sein können.

Wenn uns sexuelle Kraft naturgegeben ist, was braucht Frau dann, um sich weiblich kraftvoll zu fühlen? Was glaubt ihr? Was tut ihr dafür oder auch nicht? Das würde ich gerne von euch erfahren.  Ich freue mich auf eure Kommentare.

Herzlichen Dank,

Eure Ilona Tamas

Hat Dir der Artikel gefallen? Vielleicht hast Du auch Fragen zu diesem Thema, Deinem Körper oder ganz allgemein zu Themen rund ums Frau-Sein?
Dann abonniere einfach meinen Newsletter und erhalte meine Artikel automatisch oder nehme gerne Kontakt zu mir auf.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.