Oft wünschen wir uns, in unserer Kraft zu sein und in unserer Mitte zu sein. Doch woher können Kraft und das Gefühl in unserer Mitte zu sein kommen? Da fällt mein Blick aufs Wurzelchakra. Mit dieser einfachen Übung für Erdung und Verwurzelt sein, kannst auch Du kraftvoll mit Dir selbst verbunden sein. Und dazu schenkt Dir die Übung Momente von Hingabe und Loslassen.

Ich lade Dich ein, Deine Energie und Aufmerksamkeit nach innen und zu Deinen Wurzeln zu richten. Zu Deinem Wurzelchakra, dem stabilen inneren Fundament in Deinem Becken, dort in Deiner Körpermitte am untersten Ende Deiner Wirbelsäule.

Wenn Du gerade sitzt, dann spürst Du Deine Sitzbeinhöcker. Das sind wie so kleine Erhebungen auf denen Du drauf sitzt. Wenn Du Dein Becken beim Sitzen bewegst nach rechts und links oder nach vorne und hinten, dann rollst Du wie so über diese kleinen knöchernen Sitzbeinhöcker. Wenn Du Lust hast, mache die Übung doch gleich mit.

Übung für Hingabe und Loslassen: Gut geerdet und verwurzelt

Sitze bequem und nimm ein paar tiefe Atemzüge. Spüre dabei, wie Dein Atem in den Körper hineinströmt und wieder aus dem Körper heraus strömt, spüre das für einige Atemzüge.

Richte Deine Aufmerksamkeit nun auf Dein Wurzelchakra am unteren Ende Deiner Wirbelsäule, in der Mitte Deines Beckens. Spüre diese Region und stelle Dir vor, dass mit den nächsten Atemzügen dort aus Deinen Sitzbeinhöckern kleine Wurzeln zu wachsen beginnen. Lasse in Deiner Vorstellung aus Deinem Wurzelchakra in Deinem Becken und aus Deinen Sitzbeinhöckern heraus Wurzeln wachsen. Lasse sie in den Fußboden wachsen und weiter in die Erde, so dass sie sich mit der Erde verbinden können. Lass aus Deinem Becken und durch Deine Sitzbeinhöcker Wurzeln wachsen, die sich mit der Erde verbinden können.

Kleine, kräftige Wurzeln schieben sich mit jedem Atemzug aus Deinem Wurzelchakra

Sie werden länger mit jedem Atemzug. Sie können alle Materialien durchwachsen, sie wachsen bis zur Erde, sie wachsen in den Erdboden hinein …. immer tiefer und Du kannst dabei entspannt weiter atmen und den Wurzeln beim Wachsen und Verzweigen zuschauen.

Je tiefer die Wurzeln in die Erde hineinwachsen, umso mehr verzweigen sie sich. Die Wurzeln werden kräftiger und verbinden sich mehr und mehr mit der Erde.

Spannungen und ablenkende Gefühle oder Gedanken können wegfließen, durch die Wurzeln weg in die Erde

Und jetzt kannst Du alle Spannungen aus dem Körper in die Wurzeln und dann in die Erde abfließen und wegströmen lassen.. Auch die Spannungen aus dem Kopf rutschen die Wirbelsäule entlang in die Wurzeln und fließen dann in die Erde.

Und Du atmest einfach entspannt und gelassen weiter

Aus dem ganzen Körper und aus allen Körperbereichen und Organen können sich Spannungen lösen und wegfließen – in die Wurzeln – weiter in die Erde. Dein ganzer Körper kann sich mehr und mehr entspannen, und das geht ganz von alleine.

Und Du atmest einfach weiter und genießt das Loslassen von Anspannungen oder Gefühlen, die Du gerne in die Erde fließen lassen möchtest, so wie es jetzt gerade geht.

Atme und lasse es fließen. Gebe Dich dem Fließen hin

Gebe Dich auch dem Verwurzelt sein mit der Erde hin.

Gebe Dich der Vorstellung hin, dass alles, was Dir nicht mehr dienlich ist in die Erde fließen kann und von der Erde aufgenommen wird.

Atme, gebe Dich dem Fießen hin und spüre Deine Erdverbundenheit.

Genieße diese Momente der Hingabe und des Loslassens, ganz entspannt, so wie es jetzt gerade möglich ist.

Jetzt stelle Dich allmählich darauf ein, die Wurzeln wieder zurückzubilden. Beende das Fließen und Loslassen und lasse die Wurzeln sich zurückziehen aus der Erde. Ziehe alle Wurzeln zurück oder lasse sie los und in der Erde zurück, so dass Du wieder ganz frei bist von den Wurzeln. Du bist wieder ganz für Dich und befreit von den Wurzeln.

Nimm noch 3 tiefe Atemzüge und spüre Dich gut geerdet und verwurzelt in Deinem Leben.

Auch Dein Beckenboden ist mit Deinem Wurzelchakra verbunden und so können alle Übungen, die Deinen Beckenboden ansprechen auch auf Dein Wurzelchakra wirken – für Deine starke Mitte und eine gute Erdung.

Yoni Talk

Deine Yoni ist eine Hauptakteurin in Deinem Liebesleben. Was liegt also näher, als sie mitreden zu lassen, wenn es um Liebesdinge geht? So ehrst du deine Yoni als Expertin und erhältst Informationen aus erster Hand für dein stimmiges und zufriedenes Liebesleben. Das klingt reizvoll? Dann erfahre mehr über den Yoni-Talk als Online-Coaching. Hier klicken

Hingabe und Loslassen im Rhythmus der Jahreszeiten

Bodenhaftung und Erdverbundenheit sind auch Qualitäten, die mich durch den Winter tragen und mich davor bewahren in ein Herbsttief zu fallen. In meinem Expertinnen-Text für das Wechseljahre Magazin LEMONDAYS beschreibe ich, warum ich es im Herbst wie die Bäume mache und meine Energien mehr nach Innen richte. Lies gleich hier weiter im Online Magazin: Lasse Dich gut geerdet und verwurzelt durch die dunkle Jahreszeit tragen und erfahre, wie ich dem Herbsttief entgehe, indem ich mich dem Zyklus der Jahreszeiten hingebe, die warmen Tage loslasse und mich von der Erde tragen lasse.

Wie gut gelingt es Dir, loszulassen was nicht aufzuhalten ist? Schreibe mir gerne hier als Kommentar auf meiner Webseite von Deinen Erfahrungen mit Erdung, Wurzeln, Hingabe und Loslassen.

Herzlichst,
Deine

Ilona Tamas

P.S. Dir gefällt was du hier liest? Dann trage Dich ein für meinen Newsletter und erhalte regelmäßig und gratis Inspiration und Anregendes für Deine Erotik mit Schoß und Herz.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.