Weiblichkeit Leben

Du wünschst Dir in Deiner weiblichen Kraft zu sein und mehr Weiblichkeit zu leben? Dann beantworte Dir diese drei Fragen und mache Dich auf Deinen Weg in eine lustvoll gelebte Weiblichkeit – ganz individuell und selbstbewusst.

Jede Frau hat ihr eigenes Konzept von „Weiblichkeit leben“

Für mich bedeutet „Weiblichkeit leben“ vor allem dieses: etwas ganz individuelles. Jede von uns hat ihr eigenes Konzept von „Weiblichkeit“ im Kopf. Manche Konzepte stammen aus der Familie, in der wir aufgewachsen sind, andere Konzepte spiegelt uns die Gesellschaft. Oder wir „denken“ uns ein Konzept aus: als junge Erwachsene wollte ich gerne Mutter werden. Als ich mit 39 trotz Nicht-Verhüten noch immer kinderlos war, wurde es Zeit für mich, dieses Konzept von Weiblichkeit in Frage zu stellen und durch ein Neues zu ersetzen. Heute helfe ich als Coach für Weiblichkeit und Sexualität Frauen dabei, ihre ganz individuelle Form von Weiblichkeit zu finden und zu leben.

Wofür möchtest Du Deine Weiblichkeit mehr leben?

„Ich will meine Weiblichkeit mehr Leben“ – diesen Satz höre ich oft in meiner Coaching-Praxis. Hinter diesem Wunsch „mehr Weiblichkeit zu leben“, steckt meist eine Sehnsucht. Weißt Du welche Sehnsucht das ist? Denn es ist oft gar nicht so einfach zu beschreiben, was Weiblichkeit eigentlich bedeutet für Dich.

Deshalb habe ich eine Übung für Dich, mit der Du das herausfinden kannst. Was ich bei dieser Übung vor allem wichtig finde ist, dass Du Dich fragst, was es für Dich bedeutet, Deine Weiblichkeit mehr zu leben. Wofür wünschst Du Dir das? Welche Sehnsucht steht hinter Deinem Wunsch? Finde es heraus: Wofür lohnt es sich für Dich ganz persönlich, mehr Weiblichkeit zu leben? Das sind spannende Fragen nach dem warum und wofür. Und mit den Antworten darauf, kannst Du Deinen Wünschen und Sehnsüchten auf die Spur kommen.

3 Fragen für Deinen Weg in eine lustvoll gelebte Weiblichkeit

Bevor Du mit der Übung beginnst, lade ich Dich auf ein wenig Entspannung ein:

  • Kreiere Dir eine angenehme Athmosphäre, vielleicht magst Du eine Kerze anzünden, dicke Socken anziehen oder eine Decke um Dich legen?
  • Lasse es Dich bequem haben im Sitzen oder Liegen
  • Lenke Deine Aufmerksamkeit auf Deinen Atem und atme ein paar Mal tief ein und tief aus. Tief Ein und Aus atmen.
  • Lasse Dich Deinen Körper spüren. Vielleicht magst Du Dich mal strecken und räkeln
  • Du kannst Dir Zeit und Muße nehmen, um Dich zu entspannen

Und nun, nun lenke mal Deine Wahrnehmung nach Innen:

  • Bitte mal darum, dass Du aus Deiner inneren Weisheit oder aus Deiner Körperweisheit antworten empfangen kannst.
  • Vielleicht magst Du eine Hand auf Dein Herz legen und eine Hand auf Deinen Schoßraum, um Dich mit Deinem Körper zu verbinden.
  • Wenn Du gleich Deine Fragen stellst, dann lausche nach Innen auf die Antworten aus Deinem Inneren
  • Du denkst nicht angestrengt nach, sondern Du stellst einfach Deine Fragen und lauschst nach Innen.

Und nun stelle Deine Fragen:

Frage 1: Was bedeutet es für Dich, mehr Weiblichkeit zu leben?

Zum Beispiel:

  • Was genau bedeutet es für mich, meine Weiblichkeit mehr zu leben?
  • Was genau möchte ich mehr Leben? Was soll mehr sein. Oder was soll anders sein?
  • Was ist es ganz konkret, was ich erleben möchte?

Lausche nach Innen:

  • Gebe Dir Zeit
  • Lasse Deine Antworten aufsteigen aus Deinem Inneren
  • Denke nicht über die Antworten nach, sondern stelle einfach nur Deine Fragen
  • Wenn Du genug Antworten erhalten hast, dann notiere, was aufgetaucht ist.

Notiere was auftaucht: Ich nutze dafür gerne eine Mindmap:
Wenn Du ein kreativer Typ bist, dann kreiere Dir doch eine Mindmap. Nimm Dir ein großes Blatt Papier und schreibe in die Mitte „Mehr Weiblichkeit leben bedeutet für mich…“. Dort schreibe und male alles hinein, was aus Deinem Inneren an Antworten aufgetaucht sind. Das notieren ist wichtig, damit Deine Antworten aus Deinem Kopf heraus in die Wirklichkeit finden und Du sie auf einem Blatt Papier hast.

Frage 2: Wozu möchtest Du mehr Weiblichkeit leben?

Erkenne das wofür!

Wenn Du Antworten erhalten hast, was mehr „Weiblichkeit leben“ für Dich bedeutet, dann frage Dich nach dem wofür und wozu:

  • Was wäre anders in Deinem Leben, wenn Du mehr Weiblichkeit lebst?
  • Welche Sehnsucht wird damit gestillt? Welcher Wunsch wird Dir erfüllt, wenn Du mehr Weiblichkeit lebst?
  • Was ändert sich dann für Dich? Ein Gefühl, ein Problem, ein Erleben?

Gehe wieder vor, wie bei Schritt 1 beschrieben.
Notiere auch Deine Antworten „Wozu Du mehr Weiblichkeit leben willst“ oder entwerfe eine Mindmap.

Vielleicht ist auch mein „Weiblichkeit Leben“ – Coaching genau das richtige für Dich?

Frage 3 – Womit kann ich jetzt beginnen?

Was ist der 1. Schritt?

Du weißt jetzt, was Weiblichkeit für Dich bedeutet und auch, warum Du mehr davon leben möchtest. Und jetzt nehme Dir einen der Punkte, die Du herausgefunden hast und kreiere Dir Möglichkeiten, dies auszuleben.

Vielleicht steht auf Deiner Liste „körperlich sinnlich sein“.

An diesem Beispiel: Wie fühlt sich körperliche Sinnlichkeit für Dich an? Was ist das besondere für Dich? Was taucht in Dir auf, wenn Du an körperliche Sinnlichkeit denkst? Wie könnte das für Dich aussehen?

Nutze gerne wieder die Methoden wie oben beschrieben: Erlaube Dir entspannt zu sein, stelle Deine Fragen und lausche in Dich hinein. Notiere wieder Deine Antworten.

Jetzt geht es darum, Deine Wünsche Wirklichkeit werden zu lassen

Also suche Dir konkrete Gelegenheiten und Möglichkeiten, wie Du mehr Weiblichkeit leben kannst. Stille Deine Sehnsucht, so wie es Dir entspricht. Für Dein stimmiges Frauenleben!

Ich wünsche Dir viel Freude und spannende neue Erfahrungen mit Deiner Weiblichkeit.
Lasse mir gerne einen Kommentar da. Was hast Du heraus gefunden? Wofür lohnt es sich für Dich, mehr Weiblichkeit zu leben?

Auf Deine lustvolle Weiblichkeit.

Deine,

Ilona Tamas
Expertin für weibliche Sexualkultur

P.S. Dir gefällt was Du hier liest? Dann trage Dich ein für meinen Newsletter und erhalte regelmäßig und gratis Inspirationen und Anregungen, um Deine weiblichen Kräfte lebendiger werden zu lassen.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] finde, in Sachen „Weiblichkeit und Sexualität“ haben wir Shere Hite eine Menge zu verdanken. Ich bewundere sie für ihren […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert