Weiblich kraftvoll mit sexueller Kraft

Laut Wikipedia, sind z.B. Kugelschnecken Zwitter, d.h. sie  sind doppelgeschlechtliche Individuen, mit männlicher und weiblicher Geschlechtsausprägung. Aber darum soll es hier nicht gehen.

In einem Forum habe ich die Frage gelesen, was eigentlich sexuelle Kraft sei und vor allem: was der Unterschied sei zwischen weiblich kraftvoll und sexueller Kraft?

Das ist doch ganz klar, dachte ich. Alle Lebewesen sind mit einer sexuellen Kraft ausgestattet. Der Wille zur Fortpflanzung sozusagen. Diesen Willen haben auch die zweigeschlechtlichen Schnecken, die ihre Eier selbst befruchten können. Daher wird sexuelle Kraft auch oft als die mächtigste aller Kräfte bezeichnet. Denn aus ihr entsteht neues Leben. Ich kenne keine Einheit für diese Kraft und auch kein Messgerät, aber sie steckt offensichtlich ganz natürlich in allen Lebewesen.

Die Fragestellerin im Forum fragt aber weiter: müssen wir uns weiblich kraftvoll fühlen, um unsere sexuelle Kraft entfalten zu können? Da kommen wir mit den Schnecken nicht weiter. Weiterlesen

Mein Bestes Jahr 2017

Buchempfehlung: Ein Life&Work – Book, mit dem Du Deinen Lebensträumen und Herzenswünschen ein Stück näher kommst.

Mein bestes Jahr 2017 - Life&Work-Book

 

Das Life & Work – Book „Mein Bestes Jahr 2017 – Erfüllter und erfolgreicher Leben“ ist ein sorgfältig und farbenfroh gestaltetes Selbstcoaching-Buch. Die Autorinnen des Buches, Nicole Frenken und Susanne Pillokat, bieten auf mehr als 100 Seiten Übungen, Mutmacher-Geschichten und Anregungen an. Die Übungen im Buch leiten Dich Schritt für Schritt an, Wünsche nicht nur zu erkennen, sondern auch detailliert zu planen und umzusetzen.

Und genau dies ist der Grund, weshalb ich Dir das Buch empfehle: Lebensträume und Herzenswünsche geben uns die Kraft für Veränderung. Sie haben das Potenzial, uns über Zweifel und Durststrecken hinweg zu tragen.

Gerne stelle ich Dir aus dem Buch Anregungen und Übungen zum Thema Gesundheit und Wohlbefinden vor und lade Dich ein, Deinen Gesundheitswünschen für das neue Jahr auf die Spur und ein Stück näher zu kommen. Das Buch gibt auch eine Fülle von Anregungen für berufliche, finanzielle oder familiäre Wünsche.

Magst Du Deine Gesundheitswünsche für 2017 entdecken? Mit Stift und Papier kann es losgehen:

Weiterlesen

Körper-Erfahrung

Körper-Erfahrung als Schlüssel zur Selbstheilung

Um den Körper zu heilen, müssen wir ihn wieder bewohnen und erfahren

Dies ist ein Zitat von Dr. med. Christiane Northrup, welches ich in Ihrem Buch “Frauenkörper – Frauenweisheit” entdeckt habe. In ihrem Buch beschreibt Northrup, wie Frauen ihre ursprüngliche Fähigkeit zur Selbstheilung wiederentdecken können.

Wohnst Du noch oder lebst Du schon?

Weiterlesen

Rettet die Gebärmutter

Viele Frauen klagen über Beschwerden und Erkrankungen rund um die Menstruation. Die Initiative “Rettet die Gebärmutter” klärt über Behandlungsmöglichkeiten auf, z.B. bei abnormalen Blutungen, Myomen, Endometriose, etc. Die Initiative setzt sich insbesondere für organerhaltende Maßnahmen ein. Aufgrund der Beschwerden und Erkrankungen werden jährlich 133.000 Gebärmütter entfernt.

Zitat aus der Webseite: “Denn anders als in den USA, Kanada sowie europäischen Ländern wie Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden und der Schweiz, ist die Methode der Wahl zur Behandlung uteriner Blutungsstörungen in Deutschland immer noch die Entfernung der Gebärmutter. In mindestens 30.000 Fällen jährlich sogar bei Frauen, deren Gebärmutter gar keine Blutung verursachenden Veränderungen aufweist!”

Die Initiative bietet ein Beratungs-Telefon an. Gut, für alle Frauen, die sich informieren oder eine 2. Meinung einholen wollen.

Bei moderaten Menstruations-Problemen, z.B. bei Zyklusunregelmäßigkeiten und Prämenstruellem Syndrom (PMS) dient die therapeutische Frauen-Massage/Hormon-Massage zur Prophylaxe und Gesunderhaltung. Die Behandlung wirkt positiv auf den Zyklus und den Verlauf der Menstruation. Fragen zur Hormon-Massage beantworte ich gerne.

Quelle: rettet-die-gebaermutter.de

Paar

Wer kennt das nicht, eigentlich wollen wir uns hingeben beim Liebemachen, und dann … denken wir an den Einkauf, entdecken den abgeplatzten Nagellack auf unseren Zehen oder überlegen, was der Partner/die Partnerin wohl gerade denkt. So klappt Hingabe nicht. Aber was hält uns ab, die Kontrolle auf-zugeben und uns einer Situation ganz hin-zugeben?

Hier eine spannende These, die ich in einem Artikel gefunden habe:

“Hingabe ist keine isolierte Aktion, sondern eine organische Folge in unserem Nervensystem, wenn wir im Verlauf eines Kontaktes bestimmte Phasen durchlaufen haben.”

Für diese organische Folge ist das Gefühl von Sicherheit zwingend notwendig. Wir (und insbesondere wir Frauen) brauchen Sicherheit für die Hingabe. Und das hat tatsächlich viel mit unserem Nervensystem zu tun. Weiterlesen